3 Poisson-Verteilung


Poisson-Verteilung

I
Poisson-Verteilung
 
[pwa'sɔ̃-; nach S. D. Poisson], Grenzfall der Binomialverteilung B (n, p), bei der die Wahrscheinlichkeit p eines bestimmten Ereignisses sehr klein, die Anzahl n der unabhängigen Wiederholungen aber sehr groß ist (»Gesetz der seltenen Ereignisse«). Die Poisson-Verteilung hat die diskrete Dichte
 
 
λ ist der Poisson-Parameter, er ist gleich dem Erwartungswert und der Varianz der Poisson-Verteilung. Pk ist die Wahrscheinlichkeit dafür, dass bei einem Poisson-Prozess in einer gegebenen Zeit T genau k Punktereignisse eintreten; es ist dann λ = c · T, wobei c die durchschnittliche Ereignisrate des Poisson-Prozesses ist.
II
Poisson-Verteilung
 
[engl. Poisson distribution, nach dem frz. Mathematiker Siméon Denis Poisson (1781-1840)], Statistik.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Poisson Verteilung — Die Poisson Verteilung ist eine diskrete Wahrscheinlichkeitsverteilung, die beim mehrmaligen Durchführen eines Bernoulli Experiments entsteht. Letzteres ist ein Zufallsexperiment, das nur zwei mögliche Ergebnisse besitzt (z. B. „Erfolg“ und… …   Deutsch Wikipedia

  • Poisson-Verteilung — Wahrscheinlichkeitsfunktion der Poisson Verteilung für λ = 1 (blau), λ = 5 (grün) und λ = 10 (rot) Die Poisson Verteilung (benannt nach dem Mathematiker Siméon Denis Poisson) ist eine diskrete Wahrscheinlichkeitsverteilung, die beim mehrmaligen… …   Deutsch Wikipedia

  • Poisson-Verteilung — Puasono skirstinys statusas T sritis Standartizacija ir metrologija apibrėžtis Retų įvykių skirstinys. atitikmenys: angl. Poisson distribution vok. Poissonsche Verteilung, f; Poisson Verteilung, f rus. распределение Пуассона, n pranc.… …   Penkiakalbis aiškinamasis metrologijos terminų žodynas

  • Poisson-Verteilung — Puasono skirstinys statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. Poisson distribution vok. Poissonsche Verteilung, f; Poisson Verteilung, f rus. распределение Пуассона, n pranc. distribution de Poisson, f …   Fizikos terminų žodynas

  • Gemischte Poisson-Verteilung — Die gemischte Poisson Verteilung ist eine diskrete Wahrscheinlichkeitsverteilung, die als allgemeiner Ansatz für die Schadenzahlverteilung in der Versicherungsmathematik zu finden ist. Sie verallgemeinert die Poisson Verteilung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Verallgemeinerte Poisson-Verteilung — Die verallgemeinerte Poisson Verteilung ist eine diskrete Wahrscheinlichkeitsverteilung, die vor allem in der Versicherungsmathematik verwendet wird. Im Vergleich zur Poisson Verteilung besitzt sie zwei Parameter, ist dadurch wesentlich flexibler …   Deutsch Wikipedia

  • Poisson — ist der Name von David Poisson (* 1982), französischer Skirennläufer Georges Poisson (* 1924), Architektur und Literaturhistoriker Jeanne Antoinette Poisson, marquise de Pompadour (1721–1764), „Madame de Pompadour“ Siméon Denis Poisson… …   Deutsch Wikipedia

  • Poisson —   [pwa sɔ̃], Siméon Denis, französischer Mathematiker und Physiker, * Pithiviers (Département Loiret) 21. 6. 1781, ✝ Paris 25. 4. 1840; ab 1800 an der École Polytechnique (1806 Professor). Poisson stellte eine von der laplaceschen abweichende… …   Universal-Lexikon

  • Poisson-Prozess —   [pwa sɔ̃ ; nach S. D. Poisson], punktueller stochastischer Prozess, bei dem die Wahrscheinlichkeit eines Ereignisses innerhalb eines beliebigen Zeitintervalls durch die Poisson Verteilung gegeben ist; die Wahrscheinlichkeiten in nicht… …   Universal-Lexikon

  • Poisson Statistik — Die Poisson Verteilung ist eine diskrete Wahrscheinlichkeitsverteilung, die beim mehrmaligen Durchführen eines Bernoulli Experiments entsteht. Letzteres ist ein Zufallsexperiment, das nur zwei mögliche Ergebnisse besitzt (z. B. „Erfolg“ und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.